Die Personenbeschreibung

Die Personenbeschreibung - Aufbau und Beispiele

Eine Personenbeschreibung zeichnet ein genaues äußeres Bild eines Menschen. Personenbeschreibungen findet man als Vermisstenanzeige, als Beschreibung eines Phantombildes oder eines Täterprofils der Polizei.

Aber auch im Alltag und im Beruf ergeben sich immer wieder Situationen, in denen präzise Personenbeschreibungen erforderlich sind. Die Personen sind umso besser vorstellbar, je genauer sie beschrieben werden.


Achtung: Eine Personenbeschreibung bezieht sich immer auf äußere Merkmale einer Person. Sie beschreibt keine inneren Eigenschaften. Werden auch die inneren Eigenschaften einer Person beschrieben, spricht man von einer Charakterisierung.

Wörterliste und Beispiele für die Personenbeschreibung

Vorname u. Name: Den Namen für die Personenbeschreibung nennen

Geschlecht: Mädchen/Frau/Junge/Mann

Herkunft: ... kommt aus der Gegend / der Region / der Stadt

Beruf: Handwerker, Ingenieur, Arzt ...

Körperstatur: kräftig, gedrungen, hochgeschossen ...

Größe: mittelgroß, klein, groß, ca. 1,75 m

Geschätztes Alter: ungefähr 15 Jahre alt, älterer Herr, Dame mittleren Alters, jung, in den besten Jahren

Details: Besonderheiten, Ausdruck, dargestellte Gefühle

Gestalt/Haltung: aufrecht, blass, breit, dick, dünn, dürr, gebückt, gepflegter Teint, grobknochig, groß, Grübchen, Ketten, klein, kräftig, mager, muskulös,  mager, mollig, muskulös, nachlässige Haltung, Ringe, robust, rundlich, schlank, schmächtig, Schmuck, schwächlich, sportlich, stark, stolze Haltung, untersetzt, zarter Knochenbau, zierlich

  Der Kopf:

Gesicht / Gesichtsform: blass, breit, fahl, faltig, frisch, glatt, grimmig, kantig, knochig, länglich, Lippenstift, Make-up, Oberlippenbart, Ohrringe, oval, pausbäckig, rosig, rotwangig, rund, rundlich, schmal, schmale Nase, Schnurbart, sommersprossig, spitz, Stupsnase, voll, Vollbart,

Augen: ausdrucksstark, blau, blaugrau, braun, Brille, dunkel, geheimnisvoll, geschwollen, gesenkter Blick, groß, grau, grün, grün-braun, hell, klein, lachend,mandelförmig, müde, sanft, scharf, schön, stechend, strahlend, tief liegend

Augenbrauen: buschig, dicht, gezupft, schmal

Nase: breit, gebogen, klein, lang, scharf, schief, schmal, spitz

Mund / Lippen: breit, lächelnd, schmal, verbissen, verkniffen, voll, / breit, schmal, voll, wulstig

Zähne: gelblich, kariös, klein, stark, weiß

Kinn: Bart, Doppelkinn, Dreitagebart, kantig, schmal, stoppelig, vorspringend

Haare / Frisur: blond, borstig, brünett, dicht, dunkelblond, fein, gegeelt, gelockt, gepflegt, glänzend, glatt, Glatze, graumeliert, hell, hellblond, Haarspange, hoch gesteckt, kahl, kastanienbraun, kraus, kurz, lang, mittellang, Modehaarschnitt, nach hinten gekämmt, offen getragen, ohne Haare, Pagenschnitt, rotbraun, schütter, Strähnen, struppig, unfrisiert, voll, wellig, grau, ungepflegt, Haargel, Zopf

Brille: rahmenlos, rund, schmal, dunkel, elegant, farbig

  Übriger Körper:

Hände: feingliedrig, schmal, stark

Beine: kurz, lang, O-beine, X-Beine

Kleidung: Alltagsbekleidung, Anzug, Arbeitsbekleidung, billige Kleidung, blau, einfache Kleidung, einfarbig, festlich, gelb, gemsutert, gepflegt, gepunktet, Hemd, Hose, Jacke, Jean, Kostüm, Jogginganzug, Kleid, Mantel, modisch, Pullover, rot, schwarz, Stofhose, Strumpfhose, Uniform, teure Kleidung,  T-Shirt

Besondere Kennzeichen: Narben, Tätowierungen, Schmuck, Kette, Ring, Piercing
 

Tipps für die Personenbeschreibung

Die Personenbeschreibung muss immer aus neutraler Sicht heraus erfolgen. Die beschriebene Person darf nicht mit positiven oder negativen Egenschaften versehen werden.

Beipiel:
Ein sehr unsympathisch wirkender Mann...

  • Am einfachsten beschreibt man die Person der Reihe nach vom Kopf bis zu den Füßen. Dabei geht man zuerst auf das Auffallende und dann auf die Details ein.
  • Eine Personenbeschreibung schreibt man im Präsens (Gegenwart).
  • Die beschriebene Person wird mit der dritten Person benannt (er, sie).
  • Das Bild beschreibt das Erscheinungsbild einer Person im Moment der Aufnahme.
  • Die verschiedenen Merkmale einer Person werden durch Verbindungen zwischen der Sätzen beschrieben.  (Beispiel: Auch die Augen sind sehr interessant ..., Besonders fällt der lächelnde Mund ...)
  • Adjektive aus der Wörterliste sollen verhindern, dass wiederholt gleiche Adjektive benutzt werden und der Text dadurch langweilig wirkt.
  • Die Wortwahl soll abwechslungsreich sein. (Seine Jacke ..., er trägt..., um seine Schultern hängt, die farbigen Applikationen des Hemdes...)
  • Das Aussehen der abgebildeten Person soll wertfrei beschrieben werden.

Die Personenbeschreibung für  Klasse 5, Klasse 6, Klasse 7, Klasse 8.

Allgemein gilt:
Vom allgemeinen und offensichtlichen zum Detail hin beschreiben. Oder die einfachste Methode der Personenbeschreibung verwenden: Die Person von oben nach unten hin beschreiben.

Adjektive für die Personenbeschreibung

Die Personenbeschreibung

Aufbau und Merkmale einer Personenbeschreibung. Ein Aufsatz ist ein in sich geschlossener Text. Das Thema des Aufsatzes und die Form wird häufig vom Lehrer vorgegeben. Der Aufsatz kann in der folgenden Form geschrieben werden: als Bericht oder Reportage,  als eine  interessante Erzählung, als Nacherzählung oder wie eine  Personenbeschreibung, die Vorgangsbeschreibung, die Bildinterpretation, die Gegenstandsbeschreibung, den Erlebnisbericht, die freie Erzählung, die Inhaltsangabe, das spannende Erzählen und die Textinterpretation. Subjekt, Prädikat, Dativobjekt, Akkusativobjekt und alle Satzglieder. Deutsch Aktiv und Passiv üben, Fabeln und Balladen.

Aufsätze schreiben für Klasse 5, Klasse 6, Klasse 7, Klasse .


top